Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 

 

Rang neun für Mixed-Staffel

Samstag, 25. November 2023

Im Anschluss an das Single-Mixed-Rennen stand für die Biathlon-Elite mit einer Mixed-Staffel gleich das zweite Saisonrennen auf dem Programm. Der Sieg ging dabei an die Mannschaft aus Frankreich. Quentin Fillon Maillet, Emilien Jacquelin, Justine Braisaz-Bouchet und Lou Jeanmonnot leisteten sich insgesamt nur fünf Nachlader und eine Strafrunde und setzten sich mit einem Vorsprung von 15,7 Sekunden gegen das Team aus Norwegen durch (7 Nachlader). Das Podest komplettierten die Herren und Damen aus Italien (+39,7 Sekunden /9 Nachlader/1 Strafrunde).

Das österreichische Quartett in der Besetzung David Komatz, Felix Leitner, Tamara Steiner und Anna Gandler belegte mit insgesamt 14 Nachladern und einem Rückstand von 3:51,4 Minuten Rang neun. 

„Es war vom Start weg sehr hektisch, im Feld war sehr viel Bewegung drinnen und ich habe mich dadurch ein bisschen drausbringen lassen. Das hat sich leider auch aufs Schießen ausgewirkt und ich habe meine Serien leider nicht wie gewünscht durchgebracht. Ich hoffe, dass ich das in den nächsten Rennen besser hinbekomme“, so Komatz. Gandler ergänzt: „Meine Leistung war heute ok. Ich merke, dass mir noch ein wenig die harten Trainingseinheiten fehlen. Jetzt bin ich froh, dass ich das erste Rennen gut überstanden habe und jetzt kann es eigentlich weiter bergauf gehen.“

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen