Menü ausklappen

 

 ARTIKEL VOM 28.11.2023

Rekord? "Ist sicher möglich"

So geht Saisonstart. Stefan Kraft feierte am ersten Weltcup-Wochenende einen Doppelsieg und schreib mit seinem 100. Weltcup-Podestplatz Geschichte.

In der ewigen Bestenliste liegt der Salzburger damit hinter dem Finnen Janne Ahonen (108 Podestplätze) auf Platz zwei. „Das ist etwas ganz Besonderes, darauf werde ich später einmal stolz zurückblicken“, so Kraft mit etwas Abstand. 

Der Rekord von Ahonen sei im Bereich des Möglichen: „Hoffentlich bleibe ich gesund, hoffentlich geht es meinem Gestell gut, dann ist es sicher möglich. Ich möchte ja noch ein paar Jahre weitermachen.“

Sieg-Rekord ausgeschlossen

Mit 32 Weltcupsiegen liegt Kraft in der Bestenliste auf Rang sieben, auf Rekordhalter Gregor Schlierenzauer (53 Siege) fehlen 21. Diese Marke hält er für unrealistisch. „Für 32 Siege habe ich jetzt zehn Jahre gebraucht. Das war sehr, sehr harte Arbeit. Mehr als 50 Siege gehen sich nicht aus.“

Seine starke Frühform kann er sich leicht erklären. In der Vorbereitung ist „viel Richtiges passiert“, erklärt Kraft. „Ruka ist ein Mini-Vikersund, da kann man unten brutal viel Meter machen.“

Trotz des starken Saisonstarts will Kraft die Bodenhaftung nicht verlieren. „Es hat sehr überlegen ausgesehen, aber das Level im Springen ist so hoch, da muss wirklich alles zusammenpassen. Ich werde den nächsten Sieg wieder voll feiern. Man weiß nie, ob es nicht der letzte ist.“

 

 

Zur Übersicht
Voriger Artikel
Aus einem Guss
Zur Übersicht

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen