Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
 

Paris 2024 - News

 

Oberstes Ziel: Olympia-Qualifikation

Mittwoch, 30. August 2023 / Paris 2024

Alessandra Reich mit Oeli R, Gerfried Puck mit Equitron Naxcel V, Katharina Rhomberg mit Cuma und Max Kühner mit Elektric Blue P kämpfen ab Mittwoch bei der Springreit-Europameisterschaft um ein Olympia-Ticket.

Für die drei bestplatzierten Teams aus den olympischen FEI-Gruppen A und/oder B geht es in Italien auf dem Gelände der altehrwürdigen ehemaligen Pferderennbahn San Siro um ein Ticket für Paris 2024, ausgenommen die bereits qualifizierten Länder Schweden, Niederlande, Großbritannien, Irland, Deutschland (alle bei der WM in Herning 2022) und Belgien (FEI Nations Cup-Finale).

"Das oberste Ziel für uns alle, ist die Olympia-Qualifikation mit dem Team. Darauf liegt der volle Fokus jedes einzelnen von uns", sagt Teamleader Max Kühner. Selbst Stefan Eder, der mit Condaro als Einzelreiter nominiert wurde, unterstützt seine Teamkolleg:innen wo es geht.. „Die Stimmung im Team ist sehr harmonisch. Alle konzentrieren sich auf das Ziel Olympia“, bestätigt Österreichs Equipechefin Dr. Angelika May.

Historische Olympia-Chance

Die letzte Olympiateilnahme eines Springreitteams geht auf das Jahr 1996 in Atlanta (Platz 11 für das Team, Hugo Simon Vierter im Einzel) zurück, die letzte Medaille auf 1992 in Barcelona. Damals führten Hugo Simon und Thomas Frühmann das Team zur Silbermedaille. Der letzte Einzel-Reiter bei Olympia war Martin Bauer im Jahr 2000 in Sydney mit Platz 26.

Höchste Zeit also, dass nach Jahrzehnten der Olympia-Absenz wieder eine rot-weiß-rote Spring-Equipe im Zeichen der fünf Ringe in den Parcours geht. Bei der WM im Vorjahr deuteten Max Kühner und Co. mit Platz 12 an, was in ihnen steckt. Die WM-Finale der besten zehn Nationen der Welt hatte Österreich um 4,75 Fehlerpunkte (also etwas mehr als ein Abwurf) verpasst.

"Ich mache das jetzt schon ein paar Jahre", sagt der 49-jährige Kärntner Gerfried Puck. "Wir hatten immer zwei, drei gute Reiter-Pferd-Paare, aber nie so viele wie jetzt. Bei dieser EM werden noch drei Olympia-Tickets vergeben. Ich bin überzeugt, dass wir gute Chancen haben und uns eines schnappen."

Olympia-Entscheidung am Freitag

Am Mittwoch geht's los mit dem Zeitspringen. Die Fehlerpunkte werden zur Zeit als Sekunden dazugerechnet, Platzierungen und Zeit zählen für Team- und Einzelwertung. Am Donnerstag geht es in den ersten Umlauf der Teamentscheidung, Freitag geht es im Teamfinale um die ersten EM-Medaillen und die letzten Team-Olympiatickets vergeben. Samstag wird pausiert, am Sonntag reiten dann die besten 25 Paare im Einzelfinale in zwei Umläufen um Titel und Medaillen.

 

 

 

 

 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen