Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close

Baku 2015

Die Premiere der Europaspiele in Baku wurde von einem tragischen Unfall überschattet, bei dem Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic schwer verletzt wurde. Dank schneller Rettungskette konnte sie umgehend nach Österreich transportiert werden, ist seither jedoch querschnittgelähmt. 

Die sportliche Ausbeute waren 13 Medaillen für Österreich – zweimal Gold, siebenmal Silber und viermal Bronze. Damit belegte das Team Austria im Medaillenspiegel den 20. Platz. In der aserbaidschanischen Hauptstadt kämpften rund 6.000 Athlet:innen aus 50 Nationen an 17 Wettkampftagen in 253 Entscheidungen um Edelmetall.

Karateka Bettina Plank konnte mit Silber ihre erste von mehreren Medaillen bei Großereignissen gewinnen, im Synchronschwimmen setzten die Alexandri-Schwestern Anna-Maria und Eirini Marina mit Silber ein internationales Ausrufezeichen. Mit Sportschützin Olivia Hofmann und Judoka Bernadette Graf eroberten zwei Athletinnen, die ein Jahr später bei den Olympischen Spielen in Rio nur haarscharf Medaillen verpassen sollten, Bronze.

 

MEDAILLENSPIEGEL

2
GOLD
7
SILBER
4
BRONZE

 
Logo Baku 2015

Key Facts Baku 2015

Zeitraum12.06.2015 - 28.06.2015
Sportarten20
Wettkampfstätten18
Nationen50
Athlet:innen aus Ö.145 (W: 73, M: 72)
Athlet:innen gesamt6.000

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen