Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close

Paris 2024 | Maskottchen

Etwas mehr als 600 Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele wurden Mitte November 2022 die offiziellen Maskottchen für Paris 2024 vorgestellt. "Wir haben uns für ein Ideal und nicht für ein Tier entschieden", sagte der Präsident von Paris 2024, Tony Estanguet, bei der Vorstellung der Maskottchen. "Wir haben die phrygische Mütze gewählt, weil sie ein sehr starkes Symbol für die französische Republik ist. Für die Französinnen und Franzosen ist die phrygische Mütze ein sehr bekanntes Objekt, ein Symbol der Freiheit, ein Objekt, das die Maskottchen in der ganzen Welt repräsentieren wird. Die Tatsache, dass das Maskottchen der Paralympics eine sichtbare Behinderung hat, sendet ebenfalls eine starke Botschaft aus: die Förderung der Inklusion."

Phrygen (ausgesprochen: fri-dschi-en) sind kleine phrygische Mützen, die ein starkes Symbol für Freiheit, Inklusivität und die Fähigkeit der Menschen darstellen, große und sinnvolle Ziele zu unterstützen. Sie sind in den Farben Rot, Weiß und Blau gehalten und tragen das goldene Paris 2024-Logo auf der Brust. Außerdem haben sie verschmitzte und ausdrucksstarke Augen, die aus einer "französischen Kokarde" bestehen, einem Knoten aus Bändern, der das nationale Ornament Frankreichs ist. Die phrygische Mütze ist für die Französinnen und Franzosen eine gängige Referenz, auch in der Welt der Kunst (als Metapher für die Freiheit) und als Symbol der Republik in den französischen Institutionen. Die phrygische Mütze ist auf dem Kopf der ikonischen Figur der Marianne in jedem Rathaus zu sehen und wird in Frankreich sogar auf Alltagsgegenständen wie Münzen und Briefmarken abgebildet.

Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen