Olympia-ShopWebsite durchsuchenMehr
close

SEOUL 1988

Die Olympischen Spiele 1988 markierten die Öffnung der Olympischen Bewegung für Profis und das Ende der großen Boykottspiele nach jenen 1980 in Moskau und 1984 in Los Angeles. So wurden beispielsweise im Tennis wieder Profis zugelassen. Mit ihrem Sieg im Damen-Einzel konnte Steffi Graf 1988 den Golden Slam, also Titel bei allen vier Grand Slam-Turnieren und den Olympischen Spielen in einem Jahr, erreichen. Gleichzeitig rückte mit dem Dopingfall Ben Johnson das Dopingproblem in den Mittelpunkt, und der Kampf gegen Doping entwickelte sich zu einem wichtigen Ziel des IOC.

Für Österreichs einzige Medaille sorgte Peter Seisenbacher. Der Judoka verteidigte seinen Titel in der Mittelgewichts-Klasse (bis 86 kg) und kürte sich zum zweifachen Olympiasieger.

 

MEDAILLENSPIEGEL

1
GOLD
0
SILBER
0
BRONZE

 
Logo Seoul 1988

Key Facts Seoul 1988

Zeitraum17.09.1988 - 02.10.1988
Sportarten23
Nationen159
Athlet:innen aus Ö.76 (W: 7, M: 69)
Athlet:innen gesamt8.391

 

 

Medaillengewinner:innen

Seoul 1988


Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen