Website durchsuchenMehr
 
Profilbild 
Icon JudoJudo

Samuel Gassner

25.05.2001, Linz
STECKBRIEF

Er galt lange als typischer „Trainingsweltmeister“. 

Bevor Judoka Samuel Gaßner im Februar 2024 bei den European Open in Warschau (auf eindrucksvolle Art und Weise) triumphierte, hatte der Oberösterreicher eine lange Durststrecke zu überstehen.

Drei Jahre lang wartete das Talent in der Klasse bis 73 Kilogramm auf einen Podestplatz – und auf einen Befreiungsschlag, der in Polen schlussendlich gelang. Gearbeitet hatte Gaßner laut eigenen Angaben in dieser Zeit vor allem an seinem Mindset. „Ich habe versucht, alles auszublenden, mich nur auf mich zu konzentrieren“, sagte er nach seinem Sieg in Warschau.

Der amtierende Staatsmeister hatte zuvor vor allem Erfolge im Jugendbereich auf seiner Vita stehen. So eroberte er beispielsweise 2019 in Marrakesch Junioren-WM-Bronze (-73 kg).

In Paris erfolgt nun die Olympia-Premiere des für UJZ Mühlviertel antretenden Athleten. Tanzer wurde von Judo Austria als Teil eines Sextetts zur Nominierung vorgeschlagen. Neben einem Platz im Mixed-Team ist der Ottensheimer auch im Einzel startberechtigt. Erfahrung bei olympischen Veranstaltungen hat Tanzer bereits gesammelt, und wie! 2017 holte er beim European Youth Olympic Festival (EYOF) in Gyor (Ungarn) in der Klasse bis 60 Kilogramm die Silbermedaille.







 

Mehr zu Samuel Gassner

Mehr News
 
Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen