Website durchsuchenMehr
 
 

Die olympische Reise geht weiter

Mittwoch, 10. Juli 2024 / Paris 2024
 

Für Golferin Emma Spitz stand verständlicherweise der Quotenplatz für Paris ganz oben auf der Wunschliste. An zweiter Stelle kam bereits der Tag der Einkleidung im Marriott Hotel in Wien. „Als ich bei den Olympischen Jugendspielen dabei war, verpasste ich leider die Einkleidung. Deshalb habe ich mich wirklich sehr darauf gefreut. Das ist für mich der Start in diese letzte Vorbereitung für die Spiele. Es macht richtig Spaß, alle hier schon zu treffen und einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen.“

Von dem insgesamt 60-teiligen Olympia-Paket war für Spitz die Lederhose das absolute Highlight. „Auch die Nahrungsergänzungsmittel von Peeroton und die neue Uhr kann ich immer gut gebrauchen.“

Freund drückt die Daumen

Für ihre erste Olympia-Teilnahme holte sich die 24-Jährige Tipps bei Golf-Kollegin Christine Wolf, die selbst zwei Mal dabei war. „Was ich gehört habe, ist, dass das Dorf doppelt oder sogar dreimal so groß sein wird, wie bei den Jugendspielen.“ Wohnen wird das Golf-Team laut Spitz außerhalb des Dorfes, da die Golfanlage ansonsten zu weit weg wäre. Von ihrer Kollegin Wolf weiß sie auch, dass das Niveau natürlich noch einmal auf einem anderen Level sein wird. „Aber ich kenne auch einige, mit denen ich bei den Jugendspielen war und die jetzt auf jeden Fall Favoriten bei den Olympischen Spielen sind. Ich freue mich schon, gegen all die guten Golfer zu spielen.“

Zu den absoluten Favoriten zählt Spitz sich noch nicht, aber „im Golf kann einfach alles passieren!“ Als die Wienerin mit dem Sport begann, war Golf noch nicht im Olympia-Programm. „Deshalb gibt es meinen olympischen Traum noch nicht so lange. Wenn ich etwas auf Instagram poste, schreiben mir aber sehr viele Leute auch aus meiner Schulzeit, die schon wussten das ich golfe aber durch die Qualifikation sieht man erst, welche Bedeutung die Spiele für die Menschen haben.“

Unterstützung erhält Spitz auch von ihren Eltern und zwei Bekannten, die einen Roadtrip nach Paris machen werden. Ihr Freund, Tennis-Ass Gerald Melzer, wird aus der Ferne die Daumen drücken. „Nicht weil er nicht kommen will, aber er hat leider zu dieser Zeit gerade Liga-Spiele in Deutschland und wird über den Fernseher mitfiebern.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen