Website durchsuchenMehr
 
 

Tour of Austria trägt Trauer

Samstag, 6. Juli 2024

Auf der vierten Etappe der Tour of Austria ereignete sich bei der Abfahrt vom Großglockner ein tragischer Todesfall. Der 25-jährige Norweger André Drege vom Team Coop - Repsol stürzte Richtung Heiligenblut schwer. Die Behörden ermitteln routinemäßig über die Unfallursache.

Die Organisatoren der Tour of Austria und die Rennleitung haben umgehend die Angehörigen informiert. Nach der Etappe kam es zu einem Meeting mit allen 20 Teamchefs und der UCI. Einhellig wurde entschieden, dass die Familie von André sowie dessen Team – alle Fahrer und die Betreuer – gemeinsam mit der Organisation die Entscheidung über die Durchführung der für Sonntag geplanten Schlussetappe fallen werden. Diese Entscheidung wird Sonntagfrüh bei einem Meeting mit allen Verantwortlichen von Rennleitung, Organisation und Teamchefs bekannt gegeben.

Den Etappensieg in Kals hatte sich der zweifache Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna aus Italien gesichert. Bester Österreicher war erneut Felix Großschartner (UAE) als Neunter. Unterwegs hatte der Deutsche Jonas Rapp wie im Vorjahr den Titel des Glocknerkönigs geholt. In der Gesamtwertung führt der Italiener Diego Ulissi (UAE), Großschartner ist Vierter.

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen