Website durchsuchenMehr
 
 

Top-Plätze für Österreicherinnen

Sonntag, 16. Juni 2024 / Paris 2024

Die österreichischen Mountainbikerinnen zeigten beim Weltcup in Val di Sole, der vierten Station der Olympiasaison, starke Leistungen.

Laura Stigger belegte am Sonntag im Cross Country mit deutlichem Rückstand auf die Spitze den sechsten Platz, während Mona Mitterwallner fast eine Minute hinter ihrer Tiroler Landsfrau auf den siebten Platz fuhr. Der Sieg ging an die Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prevot (FRA), die bereits zuletzt in Nove Mesto triumphiert hatte.

Olympic Day

„Es ist ein richtig gutes Rennen gewesen, in dem ich meinen Flow gefunden habe. Jetzt freu’ ich mich auf Crans Montana – neues Rennen, neue Chance”, sagte Stigger mit Blick nach vorne.

Ebenso vorwärts gerichtet Mona Mitterwallner: "Heute war ich leider nicht ganz so frisch, ich merkte das harte Training in den Beinen. Aber ich bin am richtigen Weg und mein Körper ist noch nicht dort wo er sein soll. Durch die Krankheit kämpfe ich noch mit einem Rückstand. Aber jetzt heißt es für das nächste Wochenende gut erholen, dann folgt der nächste Weltcup in der Schweiz."

TAGE

STD

MIN

SEK
 
Logo Paris 2024

Key Facts Paris 2024

Zeitraum26.07.2024 - 11.08.2024
Sportarten32
Nationen206
Athlet:innen aus Ö.81 (W: 37, M: 44)
Athlet:innen gesamt10.500

Vor den Olympischen Spielen wird noch in Cans Montana  (23. Juni) und Les Gets (7. Juli) Weltcups gefahren. Im kommenden Jahr ist der Schweizer Skiort Austragungsort der Mountainbike Weltmeisterschaften.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen