Website durchsuchenMehr
 
 

Massensturz und Aufholjagd

Donnerstag, 4. Juli 2024

Ein folgenschwerer Sturz gleich nach dem Start der zweiten Etappe der 73. Tour of Austria am Donnerstag führte zum vorzeitigen Aus für Gesamtleader Max Walscheid (Jayco). Der Deutsche war in einen Massensturz von rund 30 Fahrern verwickelt und musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Das Rennen war über eine Stunde unterbrochen.

Auch Joran Wyseure (BEL/Alpecin Deceuninck) und Joshua Huppertz (GER/Lotto Kern-Haus) wurden zur Untersuchung ins Spital gebracht. Das Team Hrinkow Advarics war besonders betroffen: Nur ein Fahrer blieb vom Sturz verschont, während der Deutsche Jonas Rapp, der Glocknerkönig des Vorjahres, mit einer Handverletzung weiterfahren konnte.

Die Rennleitung neutralisierte die Etappe, um medizinische Versorgung zu gewährleisten. In Melk wurde das Rennen neu gestartet. „Die Rettungskette hat sehr gut funktioniert. Zu Beginn der Etappe herrschte starker Rückenwind, der für zusätzliche Hektik im Feld sorgte“, erklärte Tour-Direktor Thomas Pupp.

Großschartner in Top-3

Der Etappensieg nach 184,5 km von Maria Taferl nach Steyr ging an den Kolumbianer Brandon Rivera Vargas (Ineos), der nun die Gesamtführung übernimmt. Bester Österreicher wurde Felix Großschartner (UAE), der als 13. ins Ziel kam und in der Gesamtwertung auf den dritten Platz vorrückte. Großschartner hat nun acht Sekunden Rückstand auf Rivera. Der Oberösterreicher wurde neben Marco Haller, der im Tour de France-Einsatz ist, vom österreichischen Radsportverband für das Olympic Team Austria Paris 2024 vorgeschlagen.

„Gestern war auch schon schwer, aber heute Porscheberg war sicher aggressiver. Ich denke, ab morgen geht es sicher ans Eingemachte“, sagte Großschartner. Die dritte Etappe führt am Freitag über 153,1 km und 2.855 Höhenmeter von Schladming nach St. Johann/Alpendorf.

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen