Website durchsuchenMehr
 
 

Gall freut sich auf Tour

Freitag, 28. Juni 2024

Im Vorjahr avancierte Felix Gall bei der Tour de France im Team Decathlon vom Helfer zum Kapitän, gewann die Königsetappe, wurde Gesamtachter und Zweiter der Bergwertung.

Am Samstag startet Österreichs Sportler des Jahres in seine zweite Tour. „Dass ich noch nicht in der gleichen Form bin wie letztes Jahr, haben wir alle gewusst. Ich habe dann auch einige Tage gebraucht, bis ich in den Rennrhythmus reingekommen bin. Ich habe mich jeden Tag wohler gefühlt mit der Intensität. Mit der Vorbereitung war das jetzt nicht wirklich eine Überraschung“, so Gall nach seinem zehnten Platz bei der Tour de Suisse.

Der 26-Jährige freut sich dennoch auf die „Große Schleife“. „Weil ich gemerkt habe, es ist jeden Tag besser gegangen. Auch die letzten Tage, ich war jetzt noch einmal eine Woche in der Höhe. Jetzt merke ich, dass ich mich so fühle, wie ich mich fühlen soll. Wie man sich fühlt, wenn man nahe an der Topform ist. Aus meiner Sicht läuft alles nach Plan.“

21 Etappen sind in diesem Jahr zu absolvieren, der Start erfolgt in Florenz, das Ziel ist in Nizza. „Die ersten Etappen sind schon ganz ordentlich, vor allem wird es auch richtig heiß werden. Es war heuer noch kein Hitzetag, das wird, glaube ich, auch ein bisserl spannend werden“, so Gall, der sicher ist: „Man wird die Tour nicht in den ersten Tagen gewinnen, aber man kann sie sehr wohl verlieren.“ Es gehe darum, dass man ohne große Zeitverluste durchkommt. „Wenn das gelingt, dann ist man im Spiel.“

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen