Website durchsuchenMehr
 

 

Abschied aus Paris

Mittwoch, 22. Mai 2024

Dominic Thiem hat am Mittwoch sein letztes Spiel bei den French Open in Roland Garros gespielt. Der österreichische Tennisstar, der seine Karriere im Herbst beenden wird, unterlag in der zweiten Runde der Qualifikation in Paris dem Finnen Otto Virtanen mit 2:6, 5:7. Vor tausenden Zuschauern erlebte Thiem eine emotionale Abschiedsvorstellung auf dem Court Suzanne-Lenglen.

Virtanen, 22 Jahre alt und derzeit auf Platz 156 der Weltrangliste, setzte sich nach 1:43 Stunden gegen den ehemaligen Finalisten durch. Trotz eines starken Comebacks von Thiem im zweiten Satz und einer Regenpause, die dem Österreicher half, sich zu sammeln, konnte Virtanen seinen dritten Matchball verwerten. Danach erhielt Thiem viel Applaus von den Zuschauern und bedankte sich lächelnd bei seinen Fans.

"Ich habe über die Jahre eine tolle Beziehung zu diesem Turnier entwickelt, hatte viele tolle Resultate hier. Das ist das Major-Turnier mit meinen besten Resultaten, ich habe jedes Jahr genossen. Danke für die Erinnerungen", sagte der 30-Jährige der nach dem Spiel von den Offiziellen eine Ehrentrophäe verliehen bekam.

ACHTUNG: Der gewünschte Beitrag kann aufgrund Ihrer persönlichen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt werden. Bitte akzeptieren Sie die entsprechenden Cookies, um die gewünschten Inhalte anzusehen.
(Instagram)

Keine finnischen Geschenke

Bei seinem Erstrundensieg gegen den Italo-Argentinier Franco Agamenone war Thiem bereits von den Fans gefeiert worden. Diese hätten ihn gerne weiter im Turnier gesehen, doch Virtanen zeigte von Beginn an, dass er dem Österreicher keine Geschenke machen wollte. Er profitierte in einem Neun-Minuten-Game von zwei Doppelfehlern Thiems und sicherte sich so den ersten Satz.

Im zweiten Satz zog Virtanen den Schwung aus dem ersten Satz mit und zeigte ein starkes Aufschlagspiel. Thiem gelang es jedoch, sich wieder heranzukämpfen und zum 3:3 auszugleichen. Beim Stand von 5:5 wurde das Spiel wegen Regens für eine halbe Stunde unterbrochen, was Thiem kurzzeitig in Führung brachte. Doch Virtanen behielt die Nerven und brachte sein Servicespiel durch.

Thiems letztes Game bei den French Open dauerte mehr als acht Minuten. Trotz einer 40:15-Führung konnte Thiem die beiden Matchbälle abwehren, bevor ein unerzwungener Fehler das Ende des Matches besiegelte.

Thiem hatte seine besten Jahre in Roland Garros in den Jahren 2018 und 2019, wo er jeweils gegen Rafael Nadal im Finale verlor. 2020 gewann er die US Open, doch in den letzten Jahren litt er unter Formschwächen und Verletzungen. Aktuell steht Thiem auf Platz 131 der Weltrangliste.

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen