Website durchsuchenMehr
 

 

Bontus holt WM-Bronze

Sonntag, 19. Mai 2024
 

Valentin Bontus hat bei der Weltmeisterschaft in der olympischen Formula Kite-Klasse vor Hyères (FRA) die Bronzemedaille gewonnen. 

Der 23-jährige Athlet vom Yachtclub Podersdorf schaffte am Sonntag zunächst souverän den Aufstieg ins Finale der Top-4 und sicherte sich dann mit einem zweiten Rang im ersten Finallauf erstmals in seiner Karriere eine WM-Medaille.

Für den Österreichischen Segel-Verband ist es die erste WM-Medaille seit 2018. Damals gewannen Tanja Frank und Lorena Abicht in Aarhus, Dänemark Silber im 49erFX.

Bontus ging als Gesamtvierter in den Schlusstag. Sein Semifinale bestritt er, ob der guten Platzierung aus der Final-Series, topgesetzt: zwei Wettfahrtsiege hatte er dadurch addiert bekommen und schnappte sich den für den Aufstieg notwendigen dritten Race-Win gleich im ersten Lauf.

Das Finale der besten vier Teilnehmer war dann ebenfalls nach dem ersten Rennen entschieden: Titelverteidiger Max Maeder aus Singapur fuhr zum Wettfahrtsieg und – weil er als Erster der Opening-Series zwei Race-Wins mitnahm – auch zum Gesamtsieg.

Bontus wurde im Finallauf, in dem Axel Mazella und Riccardo Pianosi früh in eine Kollision inklusive Sturzes verwickelt waren, Zweiter. Damit überholte er im Gesamtranking den Franzosen Mazella, da beide Finalisten keinen Race-Win hatten und somit die bessere Platzierung aus dem letzten Rennen gewertet wurde.

"Ich habe es noch nicht so ganz realisiert. Es geht mir viel durch den Kopf – und genossen haben ich es auch noch kaum, weil es bereits heute Abend zurück nach Wien geht. Ich bin natürlich extrem zufrieden und hätte mir die Woche nicht besser vorstellen können. Es fühlt sich verdammt gut an, als Vierter in den Schlusstag zu gehen und dann das ganze mit einer Medaille zu vollenden", so Bontus. "Die WM-Medaille gibt uns einen finalen Push. Es zeigt, dass wir richtig arbeiten und wir bei den besten der Welt dabei sind. Wir sind somit ‚ready‘ für die Spiele und wollen dort die Chance auf eine Medaille so lange wie möglich hochhalten. Die letzten zweieinhalb Monate warten auf mein Team und mich harte Arbeit. Wir werden alles geben, alles rausholen. Ich freue mich darauf und bin bereit, die letzten Schritte zu setzen."

Matthias Schmid, OeSV-Sportdirektor über Bontus' Medaillengewinn: "Der Gewinn der WM-Bronzemedaille von Valentin Bontus ist eine ganz besondere Freude. Valentin hat – wie kaum ein anderer – in den letzten zweieinhalb Jahren beweisen, wie weit man kommen kann, wenn man hart und strukturiert arbeitet und in einem professionellen Umfeld alles entsprechend umsetzt. Bei den letzten Großevents war er immer ein klein wenig unglücklich Vierter geworden. Diesmal hat er von Beginn der Regatta an alles taktisch sauber ausgeführt und auch in den Drucksituationen die Nerven behalten. Auch die Leistung im allerletzten Rennen war taktisch am Punkt, so dass es eine hochverdiente Bronzemedaille ist. Dieser Erfolg zeigt, dass er für den olympischen Bewerb in Marseille gut aufgestellt ist und er auch das entsprechende Material zur Hand hat. Jetzt kann er gestärkt zu den Spielen fahren – vor allem, weil wir auch noch ein paar Trainingswochen haben. Es ist eine riesengroße Freude für Valentin, aber auch für das gesamte Segelnationalteam. Wir haben eine Top-Mannschaft beisammen."

TAGE

STD

MIN

SEK
 
Logo Paris 2024

Key Facts Paris 2024

Zeitraum26.07.2024 - 11.08.2024
Sportarten32
Nationen206
Athlet:innen aus Ö.81 (W: 37, M: 44)
Athlet:innen gesamt10.500

 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen