Website durchsuchenMehr
 

 

Zitterpartie mit Happy End

Mittwoch, 10. Juli 2024 / Paris 2024
 

„Es war eine Achterbahn der Gefühle“, gemeint ist die Olympia-Qualifikation von Sarah Schober, die kaum dramatischer hätte sein können. 60 Startplätze gibt es im Golf für Paris 2024, Schober „saß“ lange auf dem Hot Seat – nämlich bis Ende Juni 2024. Aber da kam die Achterbahn erst ins Rollen. Zunächst rutschte sie aus den Top-60, dann kam die Zusage doch noch in letzter Minute.

„Es ist unglaublich, dass es jetzt doch noch geklappt hat – ich kann es noch immer nicht glauben!“, sagt die 32- Jährige im Rahmen der Einkleidung im Vienna Marriott Hotel. Schon bei den letzten Olympischen Spielen in Tokio im Jahr 2021 verpasste sie die Qualifikation denkbar knapp. Die Freude, dass es für Paris geklappt hat, ist dafür umso größer: „Das macht es noch einmal spezieller. Das ist die größte Sportveranstaltung der Welt, da kommt einfach nichts ran. Und jeder weiß, was die fünf olympischen Ringe bedeuten. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal!“ 

Was sie noch nicht kennt, ist der Golfkurs in der französischen Hauptstadt: „Nur aus dem Fernsehen, weil der Riders Cup dort eine Station machte“, lacht sie. Gemeinsam mit ihrem Trainer wird sie bis zum Startschuss für die Golfbewerbe jeden Zentimeter am Grün akribisch einstudieren, bis zu fünf Stunden verbringt sie dafür in der Vorbereitung täglich am Platz: „Es geht darum, die perfekte Option für jedes Loch und jede schwierige Situation zu finden, das dauert natürlich eine Zeit. Wir Europäer:innen haben den Vorteil, dass wir uns nicht an das Gras gewöhnen müssen, das hilft doch sehr“, so Schober. 

„Wie Weihnachten“

Das Paket für alle Athlet:innen des Olympic Team Austria umfasst 60 Ausstattungsteile im Wert von 4.300€: „Da ist für jeden was dabei!“, sagt die Steirerin, die auch vom Spirit im Olympic Team Austria schwärmt: „Ich sehe das Glitzern in den Augen meiner Kolleg:innen, die Ausstattung ist etwas Besonderes – es ist ein bisschen wie an Weihnachten Geschenke auszupacken!“

Auch beim Gedanken an den Teamspirit kommt sie aus dem Schwärmen nicht mehr raus: „Als Golferin bin ich natürlich Einzelsportlerin, aber ich bin eine echte Teamplayerin! Die Gespräche mit den Sportler:innen aus anderen Sportarten sind Gold wert!“

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen