Website durchsuchenMehr
 
 

Silber für Junioren-Nationalteam

Sonntag, 19. November 2023

Bei der 18. Auflage des Future Cups, einem der weltweit renommiertesten Nachwuchs-Meetings im Kunstturnen, errang das österreichische Junioren-Nationalteam die Silbermedaille. Die Veranstaltung fand am 17. und 18. November in der Tips-Arena in Linz statt und versammelte 138 junge Talente aus vier Kontinenten.

Das Team, bestehend aus Oskar Jenny, Vincent Lindpointner, Alfred Schwaiger, Gino Vetter und Samuel Wachter, erzielte 232.600 Punkte und musste sich nur knapp der Ukraine mit 234.850 Punkten geschlagen geben. Großbritannien, Australien, Japan und weitere 28 Teams folgten auf den weiteren Plätzen.

3 x Einzel-Gold

Vincent Lindpointner zeichnete sich im Einzel besonders aus und sicherte sich den dritten Platz im Mehrkampf sowie Gold am Boden und an den Ringen. Alfred Schwaiger, Junioren-WM-Finalist, erzielte den sechsten Mehrkampfplatz, gewann am Pauschenpferd und holte Silber am Reck. Gino Vetter belegte den fünften Platz im Mehrkampf und erreichte zwei sechste Plätze in den Finali.

Österreichs Kunstturn-Sportdirektor Fabian Leimlehner äußerte sich erfreut über den "Medaillenregen" und betonte die Bedeutung des Future Cups als Auftakt für die Vorbereitungen auf die Junioren-EM 2024.

Helmut Kranzlmüller, Organisations-Chef und Turnsport-OÖ-Präsident, zeigte sich begeistert von der Qualität des diesjährigen Future-Cups: „Ich denke, das war heuer der beste Future-Cup bisher. Wir haben immens positives Feedback, alle wollen wiederkommen. Ein riesengroßes Danke dafür an das komplette Team, das diese hervorragende Plattform für den internationalen Nachwuchssport ermöglicht.“

Aktuell

 

Newsletter NEWSLETTER


Tauche ein in die Welt der fünf Ringe und bekomme aktuelle Updates aus der olympischen Sportwelt, Hintergrundberichte, Interviews und viele weitere spannende Themen. Abonniere jetzt unseren ÖOC-Newsletter.

Zur Anmeldung


 

Unsere PartnerUnsere Partner
ÖOC-Logo
Nach oben
Jetzt drucken X
X
close
Österreichisches Olympisches Comité − Privatsphäre-Einstellungen