Menü ausklappen
Foto

Friaul-Julisch
Venetien 2023

European Youth Olympic Festival
21. bis 28. Jänner

Friaul-Julisch Venetien 2023 - Day by Day

 

 ARTIKEL VOM 19.01.2023Friaul 2023

Fahnen-Duo steht fest

Zwei Tage vor der Eröffnung der Europäischen Olympischen Jugend-Winterspiele in Friaul-Julisch Venetien (ITA) von 21. bis 28. Jänner wurde Österreichs Fahnenträger:innen-Duo für die Eröffnungsfeier fixiert: Die Tirolerin Emma Albrecht (Skibergsteigen) und der Steirer Lion Hammerschmidt (Snowboard Alpin) werden die rot-weiß-rote Fahne tragen und das Youth Olympic Team Austria anführen.

83 Athlet:innen im Alter von 14 bis 17 Jahren vertreten Österreich in Friaul-Julisch Venetien, insgesamt werden rund 2.300 Teilnehmer:innen aus 47 europäischen Nationen erwartet. Am Samstag (21. Jänner) wird das Winter-EYOF in Triest eröffnet, Chef de Mission Christoph Sieber hat nun die beiden Fahnenträger:innen bekanntgegeben: Skibergsteigerin Emma Albrecht und Raceboarder Lion Hammerschmidt.

„Da bekomme ich Gänsehaut“

Hammerschmidt, zuletzt beim Snowboard-Weltcup in Bad Gastein als Vorläufer im Einsatz, zeigt sich begeistert: „Es freut mich, dieses Privileg zu haben. Mein Trainer hat mich angerufen und gefragt, ob ich das machen will. Er kennt mich recht gut und wusste schon, dass ich das gerne machen möchte. Ich musste keine Sekunde überlegen. Mit Olympischen Spielen verbindet man auch die Fahnenträger:innen bei der Eröffnungsfeier, irgendwie habe ich mir gedacht, dass das eines Tages cool wäre. Dass ich jetzt beim EYOF die Fahne tragen darf, ist einfach eine riesengroße Ehre.“

Dafür nimmt der gebürtige Niederösterreicher, der seit einigen Jahren in der Steiermark lebt und für einen Kärntner Verein startet, auch die rund zweistündige Anreise aus Piancavallo, wo seine Rennen stattfinden, nach Triest in Kauf. „Ich wäre sowieso zur Eröffnung gefahren, weil das für mich bei so einem Event dazugehört. Ich weiß nicht, was mich erwartet – aber beim Gedanken daran bekomme ich Gänsehaut“, so der 16-Jährige.

Neue Sportart als große Chance

Die gleichaltrige Emma Albrecht sieht es ähnlich: „Ich freue mich schon seit Wochen auf das EYOF. Die Nachricht, dass ich Fahnenträgerin sein darf, kam unerwartet, die Freude war umso größer. Ich bin unglaublich stolz, die Farben meines Landes auch auf dieser Bühne präsentieren zu dürfen.“ Besonders freut die Tirolerin, dass sie ihre Sportart vertreten darf: „Es ist cool, dass mir als Skibergsteigerin diese Ehre zuteil wird – vor allem, weil unser Sport zum ersten Mal beim EYOF dabei ist. So eine Eröffnung als Fahnenträgerin erlebt man nicht allzu oft, vielleicht sogar nur einmal im Leben. Ich werde versuchen, es bestmöglich zu genießen.“

Albrecht sicherte sich zu Beginn des Jahres den U18-Meistertitel im Sprint und will auch in Forni di Sopra, wo die Bewerbe im Skibergsteigen stattfinden, überzeugen. „Das Training ist nach Plan gelaufen, ich fühle mich gut vorbereitet und bin zuversichtlich, dass ich mit meiner Leistung zufrieden sein werde“, blickt die 16-Jährige aus Going voraus. Eine Teilnahme bei einem EYOY ist schon länger das erklärte Ziel. Vor ein paar Jahren sah es aber noch so aus, als könnte es im Sommer passieren, schließlich galt Albrecht als Mountainbike-Talent. Erst, als sie von einer Verletzung außer Gefecht gesetzt wurde und als Ersatzprogramm vermehrt Skitouren ging, switchte sie auf den Wintersport um. „Ich war sofort Feuer und Flamme dafür, bin in einen Kader gekommen und alles ist schnell gegangen. Jetzt darf ich beim EYOF die Fahne tragen, eigentlich unglaublich.“

Die gesamte Delegation umfasst mit allen Trainer:innen, Betreuer:innen, Ärzt:innen und Physiotherapeut:innen, Sportpsycholog:innen sowie dem ÖOC-Team 152 Personen. Das Youth Olympic Team Austria ist in 13 von 14 Disziplinen vertreten: Biathlon, Curling, Eishockey (Mädchen), Eiskunstlauf, Freeski, Langlauf, Nordische Kombination, Ski Alpin, Skibergsteigen, Skicross, Skispringen, Snowboard (Alpin, Freestyle) und Snowboardcross.

Die 16. Ausgabe von Europas wichtigstem Wintersport-Event für Nachwuchs-Athlet:innen ist zugleich das 30-jährige Jubiläum des EYOF. Die erste Winter-Edition fand 1993 ebenfalls in Italien statt, damals in der Region Aostatal. Und auch die Region Friaul-Julisch Venetien war bereits Austragungsort, allerdings für ein Sommer-EYOF: 2003 in Lignano-Sabbiadoro.

Zur Übersicht
Nächster Artikel
"Das erlebt nicht jeder"

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen