Menü ausklappen
Foto

Vuokatti 2022

EUROPEAN YOUTH OLYMPIC FESTIVAL
20. bis 25. März 2022
mehr

Vuokatti 2022 – Day by Day

 

 ARTIKEL VOM 20.03.2022Vuokatti 2022

Langlaufen ist Familiensache

Langlauf ist dem 17-jährigen EYOF-Starter Tobias Ganner in die Wiege gelegt.

Vater Norbert ist ein ehemaliger Weltcup-Langläufer, Mutter Renate war unter ihrem Mädchennamen Roider 1998 bei den Olympischen Spielen im Langlauf am Start, sein 19-jähriger Bruder Florian läuft ebenfalls für den Tiroler Landesverband.

„Dass ich jetzt auch im Zeichen der fünf Olympischen Ringe starten darf, zeigt, dass ich mit meinem Training am richtigen Weg bin“, sagt der Obertilliacher, der bei den Europäischen Olympischen Jugend-Winterspielen in Vuokatti über 10 km Skating und im 7,5 km Klassik gesetzt ist.

Hoffen auf dritten Start

„In der Mixed-Staffel wäre ich natürlich auch gerne dabei. Aber dazu muss ich erst Leistung bringen“, sagt Ganner, seines Zeichens Österreichischer Meister in der Klasse Jugend II über 10 km Skating.

Leistung ist für den HTL-Schüler, der in Lienz im Juli seine Abschlussprüfung in Mechatronik machen wird und danach auf einen Einsatz als Heeressportler hofft, kein Fremdwort. In den letzten Jahren drehte Ganner in Obertilliach bei Flutlicht seine Trainingsrunden. „Nach dem Unterricht, der oft bis in den Nachmittag hinein geht, war Training angesagt. Und wenn das Flutlicht aus war hab ich die Stirnlampe aufgesetzt.“

Wie gesagt, Langlauf ist Tobias Ganner in die Wiege gelegt und für seinen Traum von einer Medaille ist er bereit, die berühmte Extrameile zu gehen.

 

Zur Übersicht
Voriger Artikel
"Mein großes Ziel ist Olympia 2026!"
Nächster Artikel
Ein Fall für Zwei

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen