Menü ausklappen
Foto

Vuokatti 2022

EUROPEAN YOUTH OLYMPIC FESTIVAL
20. bis 25. März 2022
mehr

Vuokatti 2022 – News

 

 ARTIKEL VOM 25.03.2022Vuokatti 2022

EYOF-Schlussfeier mit viel Glanz

Die Europäischen Olympischen Jugend-Winterspiele sind Geschichte.

EOC-Präsident Spyros Kapralos erklärte die 15. Ausgabe der größten europäischen Talente-Sichtung im Wintersport um 20:11 Uhr für beendet.

Seine Rede richtete sich nicht nur an die SportlerInnen („Ihr seid die Zukunft des europäischen Sports und echte Champions!“) sondern auch an das Organisationskomitee („Wir haben fantastische Spiele erlebt!) und die vielen Volunteers („Ihr habt wesentlich zum Erfolg dieses EYOF beigetragen!“).

Gold-Rausch in Finnland

Das Youth Olympic Team Austria gewann an fünf Wettkampftagen 10 Medaillen – 5 Gold, 3 Silber und 2 Bronze – und stellte damit das viertbeste Ergebnis der EYOF-Geschichte auf. Fünf Goldmedaillen gab es erst einmal, nämlich beim Winter-EYOF 2015 in Vorarlberg und Liechtenstein.

Im Rahmen der Schlussfeier erhielten die Skirennläuferinnen Victoria Olivier und Natalie Falch ihre Gold- und Silbermedaille für den Parallel-Slalom, Falch trug im Anschluss die rot-weiß-rote Fahne ins Stadion.

„Eine riesengroße Ehre und der perfekte Schlusspunkt für mich“, strahlte die Tirolerin.

Licht aus, Beat an

Dass die Flamme des Friedens trotz dichten Schneefalls nicht ausgehen wollte, kann in Krisenzeiten durchaus als Zeichen gesehen werden, um 20:30 Uhr ging auf der Medal Plaza dann aber wirklich das Licht aus – und der Beat an.

Die EYOF-Flagge wurde zuvor an die Region Friaul-Julisch Venetien weitergegeben, die bereits im nächsten Jahr, nämlich von 21. bis 28. Jänner 2023, die 16. Ausgabe des Winter-EYOF veranstalten wird.

 

Zur Übersicht
Voriger Artikel
Teamwork makes the dream work
Nächster Artikel
Die Fahne ist ein Fall für Falch

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen