Menü ausklappen
Foto

EYOF Sarajevo &
Ost-Sarajevo 2019

European Youth Olympic Festival
9. bis 16. Februar 2019

 

 ARTIKEL VOM 04.02.2019Sarajevo 2019

"Haben keine Kosten gescheut!"

„Hier zu stehen und Teil dieser Mannschaft zu sein, bedeutet viel Arbeit und Einsatz. Wir freuen uns sehr, dass ihr es alle bis hierhin geschafft habt und damit Teil des Youth Olympic Team Austria für die Europäischen Olympsichen Jugend-Winterspiele in Sarajevo & Ost-Sarajevo seid, wo ihr das erste Mal olympische Luft schnuppern werdet.“

 

Mit diesen Worten begrüßte Peter Mennel am Montagnachmittag jene 34 Athletinnen und Athleten, die für Österreich ab Sonntag auf Medaillenjagd gehen werden.

 

Der ÖOC-Generalsekretär ließ aber auch Eltern, Trainer und Betreuer in seiner Ansprache an die heimischen Nachwuchshoffnungen nicht unerwähnt. „Sie alle haben großen Anteil an eurer sportlichen Entwicklung, auch dafür möchte ich Danke sagen.“

 

Die Einkleidung hatten die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren da schon hinter sich gebracht. Ein erstes Highlight im Rahmen des Kick-off im Salzburger JUFA-Hotel.

 

„Die Ausstattung ist wieder hervorragend. Uns ist der Nachwuchs genauso wichtig wie die Athletinnen und Athleten, die uns letztes Jahr in Pyeongchang so erfolgreich vertreten haben. Wir haben auch keine Kosten und Mühen gescheut, ihnen diese Wertigkeit zu vermitteln. Die Begeisterung von der Einkleidung und vom Kick-off insgesamt, mit einem wirklich tollen Programm, wollen wir zu den Spielen mitnehmen.“

 

Die Vorträge und Workshops wurden im Herbst und also nach den für Österreich so erfolgreichen Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires komplett überarbeitet. „In Sarajevo & Ost-Sarajevo wird sicher die eine oder andere Herausforderung warten, darauf wollen wir das Team bestmöglich vorbereiten. Und natürlich haben wir in den verschiedenen Units auch wertvolle Tipps und Tricks von Profis aus den verschiedensten Bereichen, die den Jugendlichen auf ihrem weiteren Karriereweg helfen sollen.“

 

Schließlich sollen die EYOF-Teilnehmer von heute zu den Olympiasiegern von morgen reifen. Eine Medaillenvorgabe für das EYOF gibt es vom ÖOC-Generalsekretär für das Youth Olympic Team Austria aber nicht.

 

„Für uns steht an erster Stelle, dass jede Athletin und jeder Athlet seine persönliche Bestleistung abrufen kann. Wenn wir das Umfeld schaffen, dass nach dem Wettkampf alle sagen können, sie konnten alles geben und sich voll und ganz auf ihre sportliche Leistung konzentrieren, haben wir alles richtig gemacht. Und dann kommen die Medaillen auch von ganz alleine.“

 

Zur Übersicht
Voriger Artikel
Startschuss in Salzburg
Zur Übersicht

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen