Menü ausklappen
Foto

Katar 2019

ANOC World Beach Games
12. BIS 16. Oktober 2019
Willkommen in Qatar
Qatar 2019 - Wettkampfplan
Qatar 2019 - News

News

 

 ARTIKEL VOM 07.10.2019WBG Qatar 2019

Überflieger in Badehose

Strahlendes Lächeln. Kärntner Dialekt. Überflieger. Herr der Lüfte. Nein, die Rede ist nicht von Thomas Morgenstern.

Sondern von Claudio Köstenberger, seines Zeichens 21-facher Staatmeister, Österreichs bester Wasserskispringer und damit Mitglied im Team Austria für die ANOC World Beach Games in Doha (12. bis 17. Oktober 2019).

Der Vergleich mit dem 3-maligen Olympiasieger ehrt den bald 31-Jährigen – Köstenberger feiert am Dienstag Geburtstag –, lässt den Kärntner aber auch schmunzeln.

„Ich habe ungefähr 30 Kilogramm mehr als Thomas Morgenstern zu seiner besten Zeit, weil es in meinem Sport sehr viel auf die Kraft ankommt, speziell im Oberkörper. Aber ab der Flugphase ist es mit dem Skispringen sehr ähnlich.“

Mit 120 km/h über die Schanze

Einen Unterschied gibt es bei den Weiten, was aber vor allem daran liegt, dass die Wasserskispringer geradeaus und nicht einen Berg hinunter fliegen. Gezogen werden sie dabei von einem Boot, das eine vorgeschriebene Geschwindigkeit von 57 km/h einhalten und einen vorgegebenen Kurs fahren muss.

„Wir ziehen uns hin, erst links, dann rechts und schleudern uns dann mit bis zu 120 km/h über die Schanze“, erklärt der Kärntner und weiß aus eigener Erfahrung nur zu gut: „Stürze tun richtig weh!“ Noch so eine Parallel zum Skispringen.

Köstenberger, der sich aktuell mit einem russischen Teilnehmer auf Doha vorbereitet, hält mit 69,20 Metern den Österreichischen Rekord im Wasserskispringen. Nach vielen Jahren des Trainings konnte er Vorbild Thomas Fenzl an der Spitze ablösen.

Von den Beach Games ins Olympia-Programm?

An die Spitze möchte er auch bei den World Beach Games fliegen.

„Ich habe in den letzten Jahren immer wieder bewiesen, dass ich ganz vorne mitspringen kann. Eine Medaille ist sicher das Ziel“, freut sich der zweimalige U21-Europameister auf die Premiere seiner Sportart im Rahmen einer olympischen Veranstaltung – und hofft, dass es künftig vielleicht sogar eine Aufnahme ins Olympia-Programm gibt.

„Wasserskispringen bietet alle Voraussetzungen: Action, spektakuläre Bilder und ein kompaktes Format.“ Und wer weiß, sollte das klappen, vielleicht hat Claudio Köstenberger dann ja sogar noch einen Olympiasieg mit Thomas Morgenstern gemeinsam …

 

Zur Übersicht
Voriger Artikel
Weltmeisterlich vorbereitet
Nächster Artikel
Olympia-Flair bei Team-Einkleidung

 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen