Menü ausklappen
Foto

Pyeongchang 2018

XXIII. Olympische Winterspiele
9. bis 25. Februar 2018
Zur Übersicht zurückweiter

Petra Vieten:
„Eine Olympiareise verdient besondere Planung„

Olympische Spiele sind eine Reise wert. Vietentours ist der offizielle Reispartner des Österreichischen Olympischen Comités und der Experte in Sachen Fanreisen. Inhaberin Petra Vieten über Pyeongchang 2018, individuelle Reiseplanung, koreanisches Olympiaflair und die Reiserücktrittsversicherung im Falle einer Verletzung deines Olympiastars.

 

Olympische Spiele live vor Ort zu erleben ist etwas Besonderes, was muss man beachten, wenn man 2018 in Pyeongchang hautnah dabei sein möchte?

Eine Olympiareise verdient besondere Planung. Ich denke, jeder Fan weiß genau, welche Sportarten ihn interessieren, wo er gerne live dabei sein möchte. Genau jetzt habe ich noch die größte Auswahl weil noch ein Jahr Vorlauf haben. Und hier gilt ab sofort: wer zuerst kommt, malt zuerst. Die ersten Buchungen von Reisepaketen samt Eintrittskarten sind angelaufen, wer jetzt schnell ist, kann sich individuell einen Plan zusammenstellen und alle Events buchen. Von der Eröffnungsfeier im Pyeongchang Olympic Stadium, über spannende Alpinwettbewerbe im Yongpyong Alpine Center, mit Eisschnelllauf und anderen Hallenevents an der Ostmeer-Küste in Gangneung, bis zur Schlussfeier. Wer 17 Tage aushält, hat dann die Olympischen Spiele von A bis Z hautnah erlebt.

 

Welche Vorteile hat ein Fan, wenn er die Reise über Vietentours bucht?
Mehr Sicherheit! Wir können diesmal sogar eine Reiserücktrittsversicherung anbieten, wenn sich der Lieblingsathlet für den man die Olympiareise angetreten ist plötzlich verletzen sollte. Das ist einmalig. Außerdem ist es so, dass es im alpinen Olympiahotspot in Pyeongchang kaum Unterkünfte gibt. Wir haben zum Glück schon vor vielen Jahren angefangen, erste Hotelkontingente zu sichern.

                                                     

 

Apropos Kontingente. Das koreanische Organisationskomitee rechnet mit 200.000 Olympiabesuchern in 17 Tagen. Wie viele Tickets sind für Österreich verfügbar?
Wir konnten 3.000 Tickets für den österreichischen Markt sichern. Das ist ein großes Kontingent. Deutschland hat zum Beispiel 10.000 Karten reserviert. Die Tickets für die Veranstaltungen, die man unbedingt sehen möchte, sollte man so früh wie möglich buchen. Wir werden aber auch in Pyeongchang im Austria House eine Ticketbörse einrichten, wo sich die Fans noch vor Ort Eintrittskarten für die Sportevents besorgen können.

 

Kann ich die koreanische Hauptstadt Seoul auch auf meinem Olympiatrip erleben?
Nun, es wird gerade eine Hochgeschwindigkeitszugstrecke zwischen Icheon, das ist der internationale Airport, Seoul und den Olympiaorten Pyeongchang und Gangneung fertiggestellt. Von Seoul nach Pyeongchang dauert es dann ungefähr 70 Minuten. Allerdings wird eine Strecke zirka 100 Dollar kosten. Insofern ist es besser, sich auf die Olympiaörtlichkeiten Pyeongchang und Gangnam zu stürzen, um das Olympiafeeling voll auskosten zu können. Olympia hautnah, bedeutet meiner Meinung nach eine Unterkunft, zum Beispiel in der Nähe des Austria Houses. Wer das Olympiaflair in diesem kleinen und für die Winterzeit eher exotischen Land mit dem schnellsten W-Lan der Welt erleben will, muss einfach in die Bergregion nach Pyeongchang oder an die Küste bei Gangneung kommen. Seoul hat nicht das Winterspieleflair. Aber man könnte zum Beispiel nach den Spielen noch ein paar Tage dort anhängen.

 

Mehr Infos gibt’s bei Vietentours Austria GmbH (Seidlgasse 21, 1030 Wien, Tel.: 01-7105690, E-Mail: info@vietentours.at bzw. unter www.vietentours.at ).

Zur Übersicht zurückweiter
 
PARTNER DES ÖSTERREICHISCHEN OLYMPISCHEN COMITÉS
FacebookYouTubeInstagram
ÖSTERREICHISCHES OLYMPISCHES COMITÉ
 Nach oben
Jetzt drucken Schließen
Schließen
Österreichisches Olympisches Comité – Privatsphäre-Einstellungen