2014w_6.jpg
 facebookYouTubeInstagram 
Home

ÖOC

News

Olympische Spiele

Jugendsport

Olympiazentren

Marketing

Medien

Downloads

 

PREMIUM PARTNER
TOP PARTNER
PARTNER

EYOF 2015 Vorarlberg/Liechtenstein 

889 Nachwuchssportler (zwischen 15 und 18 Jahren) und knapp 700 Betreuer, Offizielle aus 45 Nationen, 29 Bewerbe, 160 Medienvertreter, knapp 30.000 Zuschauer. Die Europäischen Olympischen Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein waren ein Erfolg auf allen Linien.

 
 
Olympia Guide - downloaden

 

 

 

Beste Werbung für den Nachwuchssport 

"Wir dürfen mit Recht Stolz sein, was uns mit dieser Veranstaltung gelungen ist", betonten ÖOC-Präsident Karl Stoss und Generalsekretär Peter Mennel, seines Zeichens auch EYOF-Aufsichtsratsvorsitzender, nach der Schlussfeier am Kirchplatz von Schruns.

Patrick Hickey, Präsident des Europäischen Olympischen Komitees, sprach von "komplett neuen Maßstäben, die in der 24. Auflage der Jugendspiele von den Organisatoren gesetzt wurden."

Erstmals zeichneten zwei Länder für ein olympisches Event als Gastgeber verantwortlich, erstmals waren bei Europäischen Olympischen Jugend-Winterspielen 45 Nationen im Einsatz, erstmals gab es eine Live-Übertragung der Eröffnungsfeier. Auch sportlich durfte sich das ÖOC freuen: Mit 13 Medaillen - fünf davon in Gold - gab's 3 im Medaillenspiegel, nur geschlagen von den Sport-Großmächten Russland und Deutschland.

"Die Bedingungen an den Wettkampfstätten waren trotz der schwierigen Wetterverhältnisse außergewöhnlich gut. Die Athleten und Betreuer haben sich extrem wohlgefühlt. Ernstzunehmende Klagen gab's keine, alle waren sehr zufrieden. Die Stimmung hätte besser nicht sein können", bilanzierte Karl Stoss. "Alle haben an einem Strang gezogen: Die 30 hauptamtlichen OK-Mitarbeiter, die 1.200 freiwilligen Helfer, die Politik, die Blauchlichtorganisationen, die Sportvereine aus der Region, die Touristiker - es war eine Freude, nicht zu vergessen unsere Liechtensteiner Kollegen. Besser hätte es wirklich nicht laufen können", freute sich Peter Mennel.

 

 

© Österreichisches Olympisches ComitéKontakt & ImpressumDatenschutzSitemapSuchenLogindeveloped by 
DATA TECHNOLOGY & PETZL.CC